Öffentliche Hauptprobe Freitag, 10. Juni 2022 ab 19.30 Uhr

Die Turnerinnen und Turner des TV Urnäsch zeigen in der Turnhalle AU und im Feld, wofür sie die letzten Wochen trainiert haben. Wir laden dich ein, an der öffentlichen Hauptprobe für das Glarner-und Bündnerkantonalturnfest die verschiedenen Disziplinen zu bestaunen. Pendelstafette / Kugelstossen ca. 19.30 Uhr / AU / Feld, Fachtest Allround ca. 20.00 Uhr / AU, Stufenbarren / Barren ca. 20.30 Uhr / AU Vor Ort ist für Essen und Trinken mit einer kleinen Festwirtschaft gesorgt. Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Die 156. Hauptversammlung des TV Urnäsch: Das Wichtigste in Kürze

Mit einer coronabedingten Verspätung von 5 Monaten begrüsste der Präsident, Leandro Kürsteiner, am 02. April 2022 die anwesenden Turner, Ehrenmitglieder und Delegationen zur HV 2021 im Restaurant Krone. Nach dem Appell wurden die Jahresberichte des Präsidenten, des Hauptjugileiters und des Oberturners verlesen. Den Lockerungen im Sommer 2021 sei Dank konnten doch einige Vereinsanlässe durchgeführt werden. Besonders zu Erwähnen ist die Teilnahme der Jugendriege am Kantonalen Jugendturnfest in Teufen. Glücklicherweise kann der TV Urnäsch auf motivierte Leiter zählen, weshalb keine Rücktritte zu vermelden sind. Ganz im Gegenteil, aufgrund der steigenden Jugizahlen wurde gar eine neue Jugendriege gegründet, welche von den neuen Leitern Jan Langenauer und Adrian Frischknecht geführt wird. Der gesamte Vorstand (Präsident Leandro Kürsteiner, Oberturner Robin Ersinger, Kassier Silvan Keller, der Aktuar & Vizepräsident Raphael Rohner wie auch Hauptjugileiter Bruno Schmid) wurde in den – im Turnus von 3 Jahren stattfindenden – Bestätigungswahlen in seinen Ämtern wiedergewählt. Anschliessend wurde das vielseitige Jahresprogramm, welches als Highlight das Glarner- & Bündner-Kantonalturnfest bietet, vorgestellt sowie über die Jahresbeiträge abgestimmt. Im Anschluss wurden die Ehrungen durchgeführt. Da die HV 2020 digital stattfand, gab es gleich 2 Jahre zu feiern, weshalb viele Geschenke verteilt werden durften. Erwähnenswert an dieser Stelle ist die Ehrung von Andreas «Besen» Bänziger, welcher seinen Rücktritt als aktiver Turner gab. Aufgrund seiner 26jährigen Mitgliedschaft und unzähligen Helferstunden wurde er schon längst zum Ehrenmitglied ernannt, der Vorstand musste also kreativ werden. Aus diesem Grund wurde der Hallenwettkampf (polysportiver, 5teiliger Einzelwettkampf) nach 6 Siegen und mehreren Podestplätzen von Besen neu auf den Namen «Besen-Cup» getauft. Die Hauptversammlung schloss traditionellerweise mit dem Turnerlied und der Abend klingelte bei Speis und Trank in gemütlichem Beisammensein aus.

Regula Frei ist neue Präsidentin des DTV Urnäsch

Direktlink Appenzell 24 Nach zwei turbulenten Jahren war es dem Damenturnverein Urnäsch möglich, die Hauptversammlung endlich wieder im gewohnten Rahmen durchzuführen. Weder Masken noch Zertifikate gehörten zu den Utensilien. Lediglich gute Laune, Durst und Hunger mussten mitgebracht werden. Der Vorstand freute sich sehr darüber, die Versammlungsteilnehmerinnen willkommen zu heissen. So begrüsste Präsidentin Christa Rudolf von Rohr die Turnerinnen, Ehrenmitgliederinnen und die Delegierten der Frauen- sowie Männerriege am 5. März im Restaurant Krone in Urnäsch. Der Vorstand blickte auf ein Jahr zurück, indem vieles anders war. Etliche Turnstunden mussten ausfallen oder das Programm wurde bei jedem Wetter nach draussen verlegt, um den herrschenden Massnahmen gerecht zu werden. Nun ist es seit einigen Wochen erlaubt, den gewöhnlichen Turnbetrieb aufzunehmen. Nur schon dies war ein Grund, um das Glas anzuheben und das Beisammensein zu zelebrieren. Acht Turnerinnen verliessen den Verein, drei neue Mitglieder wurden willkommen geheissen. Somit besteht der Damenturnverein Urnäsch neu aus 47 aktiven Turnerinnen. Im Vorstand sind zwei Änderungen zu verkünden. Christa Rudolf von Rohr gibt nach vier Jahren ihr Amt als Präsidentin ab und Svenja Menet tritt nach dreijähriger Tätigkeit als Hauptleiterin der Damenriege zurück. Als Nachfolgerin von Christa Rudolf von Rohr wurde Regula Frei gewählt. Svenja Menet wurde durch Anna Oertle ersetzt. Somit werden die Ämter nun folgendermassen besetzt: Regula Frei als Präsidentin, Julia Fuchs als Vizepräsidentin und Aktuarin, Jessica Knöpfel als Kassiererin, Anna Oertle als Hauptleiterin der Damen sowie Romy Knöpfel als Hauptleiterin der Jugi. Im Leiterteam der Mädchenriege gab es an der diesjährigen Hauptversammlung keine Änderungen. Anders sieht es in der Damenriege und im KiTu aus. Da Svenja Menet nicht nur als Hauptleiterin, sondern auch als Leiterin der Damenriege zurücktritt, wurde als Nachfolgerin Jessica Knöpfel gewählt. Im KiTu wurde Céline Koster als Leiterin gewählt. Sie wird die bestehenden Leiterinnen unterstützen. Für das zehnjährige Jubiläum durfte dieses Jahr Ladina Keller geehrt werden. Der Vorstand freut sich auf ein Vereinsjahr mit vielen Anlässen, schwitzigen Turnstunden und durstigen «DTV-Höcks» sowie auf das kommende Glarner Bündner Kantonalturnfest 2022.